0800 / 55 77 336 JETZT BEWERBEN!ANLAGENMECHANIKER m/w [Vollzeit]

Magazin

Mit interessanten Themen rund um den Facharbeiter

Auftragsengel Magazin: Durch die Wartung der Heizungsanlage Energie sparen!
2020 | 05 | 08 by Andreas Schmid

Durch die Wartung der Heizungsanlage Energie sparen!

Geben Sie die Wartung Ihrer Heizungsanlage in professionelle Hände. Sparen Sie so Geld, indem Sie Geld ausgeben. Denn eine regelmäßige Wartung wirkt sich auf die Lebensdauer der Anlage aus. Außerdem sinkt der Energieverbrauch und das schont die Umwelt, weil weniger Schadstoffemissionen austreten.

Pflegen Sie Ihre Heizung

Nach dem Einbau der Heizungsanlage gehört auch der regelmäßige Check dazu. So können Sie beruhigt sein, dass sich Ihre Anlage in einem optimalen Zustand befindet.
Entspannen Sie sich und sehen Sie gelassen der kommenden Heizperiode entgegen.

Die Wartung schützt vor großen Ausgaben

Eine ordnungsgemäß eingestellte Heizung verhindert letztendlich zusätzliche Kosten, die durch Reparaturen entstehen. Zudem wird die Umwelt weniger belastet.
Spezialisten arbeiten nach den neuesten Verfahren und kennen sich mit der Technik der Geräte aus.

Abrechnung der Nebenkosten senken

Neben den Kosten für Reparaturen erhöhen sich die laufenden Kosten, die die Heizungsanlage verursacht, wenn die Heizung nicht gewartet wird.
Sie können diesen Prozess verhindern, indem Sie einen Wartungsvertrag abschließen.

Die Wartung ist ihr Geld wert

Mit einem Vertrag stehen Sie immer mit der Firma in Kontakt, die Ihre Heizungsanlage instand hält. Deshalb werden Sie auch nicht lange warten, falls im Notfall ein Mitarbeiter zu Ihnen kommen muss. Wobei der Fachmann normalerweise auch gleich die defekten Ersatzteile einbaut.

Der Vertrag

Die Kosten für den Wartungsvertrag umfassen Arbeitslohn, Arbeitszeit, Material und Fahrtkosten. Häufig werden die einzelnen Positionen unterschiedlich berechnet. So lassen sich die Fahrtkosten entweder als Pauschale aufstellen, oder pro Kilometer. Heizungsfirmen bieten neben dem Einbau der Heizungsanlage auch gleich die Wartung an.
Das bringt viele Vorteile mit sich, da den Monteuren bereits Informationen über die Anlage vorliegen, weil alles dokumentiert wird. Im Vertrag ist vermerkt, welche Arbeiten zur Wartung gehören - Sie können selbst entscheiden, wie groß der Umfang sein soll. So wird genau schriftlich festgelegt, was die Mitarbeiter überprüfen und was nicht.

Außerdem finden Sie in dem Vertrag die Kosten, die für die Wartung anfallen. Die Wartung der Heizung ist Pflicht - allein schon wegen der Garantie und der Haftung für verursachte Schäden.

Die Lebensdauer der Heizungsanlage

Die fachkundig ausgeführte Wartung der Heizungsanlage kommt Ihnen zugute. Zum einen müssen Sie sich um nichts weiter kümmern, denn die Monteure erledigen alles, was vereinbart wurde. Zum anderen helfen die Mitarbeiter auch in Notfällen sofort. Aufgrund dessen haben Sie die Gewissheit, dass Sie immer einen Ansprechpartner haben, falls mit der Heizungsanlage etwas nicht stimmt. Zwar ist für die Wartung ein jährlicher Betrag zu zahlen, aber im Gegenzug verbraucht eine gut betreute Heizung weniger Energie.

Die Heizkosten sind entsprechend niedrig. Zudem entstehen weniger Schadstoffe, die in die Umwelt gelangen. Für eine Heizung, die turnusmäßig überholt wird, sind keine aufwendigen Reparaturen nötig.
Allerdings ist immer mit Verschleiß zu rechnen, der jedoch sofort behoben wird. Dann stimmen auch die Abgaswerte wieder.

Wann Wartungsarbeiten durchgeführt werden

Bevor die Heizperiode beginnt, muss die Heizung einwandfrei funktionieren. Daher bietet sich der Sommer an, um alles auf den neuesten Stand zu bringen. Denn wenn sich im Herbst auch andere Kunden anmelden, kann es zu Terminproblemen kommen.
Für die Kosten ist stets der Eigentümer verantwortlich, aber der Vermieter kann einen Anteil der Kosten zurückbekommen. Er zieht die Wartungskosten über die Nebenkostenabrechnung des Vermieters ein.